This page uses Javascript. Your browser either doesn't support Javascript or you have it turned off. To see this page as it is meant to appear please use a Javascript enabled browser.

Diese Seite gebraucht Javascript. Ihr Browser unterstützt kein Javascript, oder Sie haben es deaktiviert. Um alle Funktionen der Seite gebrauchen zu können, benutzen Sie einen Browser mit aktiviertem Javascript.

Der Organisator

Musikverein Sissach

Der Organisator

Musikverein Sissach

Der Organisator

unser CV, kurz und bündig


Der MV Sissach besteht seit 1880. Die Vereinsgeschichte ist also schon alt, sicherlich bewegt, keineswegs aber verstaubt oder antik! Im Gegenteil, mit vielseitiger, moderner, konzertanter und unterhaltender Blasmusik frönen 35 Aktive ihrem Hobby bei unseren Konzerten, an offiziellen Anlässen der Gemeinde, oder beim Ständelispiel.

Musik verbindet - sagt man - und wird auf der ganzen Welt verstanden.

Der MVS spielt als Harmonieorchester in der 2. Stärkeklasse. Unser Repertoire geht quer beet durch den modernen Blasmusikgarten. Probetag ist der Mittwoch. Ein wenig Statistik zum Schluss: 35 Jahre Durchschnittsalter, 32% Frauenquote, 100% Spass, ein 200% glatter Haufen ...

Euer Musikverein Sissach

Die 1. Musical Night Sissach ist Geschichte ...



«Alles neu macht der Mai», ein deutsches Liedgut des Schriftstellers Hermann Adam von Kamp, stand dem MV Sissach wohl kaum Pate als die Idee einer Musical Night in den Köpfen der Musikkommission entstand.

Wohl eher ist es die Tatsache, dass heute kaum ein Konzertabend eines Blasmusikvereins vergeht, ohne dass dieses Genre nicht mit modernen Arrangements für Blasmusikvereine bedient wird. Das Musical ist «Drama mit Musik», ein Gesamtkunstwerk und ist eine literarische als auch eine musiktheatralische Gattung. Die Anfänge gehen auf das 1866 produzierte Spektakel «The Black Crook» zurück – die Hotspots der Entwicklung sind damals wie heute London und New York.

Am 9./10. Mai war das antike Lok-Depot Sissach auch ein solcher Hotspot im Kleinformat. Die Musical-Geschichte wurde zwar nicht neu erfunden, das wäre wohl ein uneinlösbares Versprechen gewesen. Was den aber jeweils 300 Zuhörerinnen und Zuhörer geboten wurde war ganz im Sinne des Wortes "Musical" - ein Spektakel - mit vielen Emotionen und Gefühlen, welche bestimmt alte Erinnerungen aufleben liessen. Wie wären sonst Standing Ovations und drei Zugaben zu erklären. Das alte Lok-Depot beim Bahnhof Sissach - welches von den Protagonisten extra für diesen Anlass zum Musical-Theater umgebaut wurde - hat sicher auch zur tollen Stimmung beigetragen. Hauptsächlich waren es aber die Musical-Klassiker und insbesondere eine eindrückliche Stimme, die den weltbekannten Melodien den richtigen Glanz und goldenen Klang gaben. Multitalent Dominique Lüthi hat sich mit ihrer eindrücklich Stimme in die Herzen der Event-Besucher gesungen. Bravo!

Andrin Höltschi, dem Dirigenten des MV Sissach und Iniator der Musical-Idee, sowie der federführenden Musikkommission unter der Leitung von Doris Kron-Manhart, darf man sicher ein dickes Kompliment machen und zu dieser Premiere gratulieren! Wie sagte doch ein Zuhörer beim relaxten herausschlendern und einem Lächeln im Gesicht - : "Gäll, dir möchet das aber wider esmol ?!"



... der Höhepunkt der Show: Dominique Lüthi singt auf der live einrangierten Dampflok '23-058' von Krupp, Essen (Jg. 1955).

Impressionen auf dem Leuchttisch:

Die ganze Bildergalerie gibt es hier


Musiktage Sissach 2014 - ©2013-2017 | Stand 02.11.2016 - webmaster@jsg